Mittwoch, 22. August 2018

BLIST im Juli und August 2018 on CSD - Tour

Hallo Ihr Lieben,

wir waren auf den CSD`S in Berlin und Hamburg und haben an der jeweiligen Parade teilgenommen.

Berlin, den 29.07.
Mit Sonnenschirm und kalten Getränken in einer Kühltaschen machten wir uns vom Kurfürstendamm auf den Weg in Richtung Brandenburger Tor. Beim Nollendorferplatz war jedoch für uns Schluß, den die Hitze, es waren über 30° machte uns zu schaffen. Die nächste nächste Eisdiele war die unsere :-)   Wir führten viele Gespräche unter anderem mit Michaela einer Reporter_in von der Siegessäule.

Das Motto der Parade lautete diesmal "Mein Körper - meine Identität - mein Leben!". Das Ganze verstand sich nicht nur als schwul-lesbische Party. Es gab elf politische Forderungen, darunter für die Themen "Trans", "lesbische Sichtbarkeit" und "Regenbogenfamilien".


Hamburg, den 04.08.
"Freie Bahn für Genderwahn!" ist das diesjährige Motto des Hamburg Pride und gleichzeitig eine Aufforderung an die Mehrheitsgesellschaft die Auseinandersetzung mit Geschlechtlichkeit als für die gesamte Gesellschaft bereichernd zu empfinden. Die Frage der geschlechtlichen Selbstbestimmung ist kein Luxusproblem einer "schrillen Minderheit".
Es gab zweiundzwanzig politische Forderungen, darunter für die Themen " Ergänzung des Artikels 3 des Grundgesetzes ", "Einführung eines ‚dritten Geschlechts‘ im Personenstandsrecht" und "Reform des Transsexuellengesetzes".
Die Parade  mit ca. 80.000 Teilnehmer_innen führte  von der Langen Reihe in St. Georg quer durch die Stadt. Gegen 12.20 Uhr ging es los und wir mitten drin, mit Sonnenschirm und kalten Getränken machten wir uns auf Weg, die Zuschauer feierten am Straßenrand kräftig und lautstark mit. 


Wir sagen:"Der CSD ist ein starkes Signal queerer Selbstbehauptung- Feiern kann politisch sein!"
Daher werden wir uns weiter für die LGBTIQ* Rechte einsetzen! Wer sich uns anschließen möchte, melde sich einfach bei uns.

Es grüßen Euch
Birger, Claudia und Michaela